Erst denken. Dann handeln.

Wir liefern Lösungen

Profitieren Sie von unserer jahrelangen Erfahrung und unserem enormen Wissen in allen Bereichen der Werkstofftechnik. Das beginnt bereits bei der Wahl der optimalen Prüftechnik. Dabei werden vorhandene Prüftechniken aus allen Bereichen ins Kalkül gezogen, die Richtige ausgewählt und eventuell noch optimiert. Nach der vorgenommenen Prüfung und Analyse ist die korrekte Interpretation der Ergebnisse gefragt. Diese kann wiederum nur mit dem nötigen Expertenwissen vorgenommen werden. Und auch die daraus resultierenden Lösungsvorschläge sind das Ergebnis von profunden Kenntnissen der Materie.

Gemeinnützige Forschung

An unseren zwei Standorten in Friedrichshafen und Weingarten verfügen wir über eine umfangreiche Laborausstattung, mit der wir nahezu jede Aufgabe erledigen können. Öffentlich geförderte Forschungsaufgaben können wir mit dem eigens gegründeten Steinbeis-Innovationszentrum Werkstoff und Oberflächentechnologie übernehmen, die an die Steinbeis Innovation gGmbH mit Sitz in Stuttgart angelagert ist. Neben privatwirtschaftlich orientierten Unternehmen sichern sich auch Verbände und Institutionen das Know How der Werkstoff-Experten. Zum Beispiel unterstützen wir das Deutsche Institut für Normung (DIN) in diversen Arbeitskreisen bei ihrer Tätigkeit.

STZ Friedrichshafen ICON

Die Werkstoffexperten

Auf diese Experten können Sie sich immer verlassen.

Werkstoffexperten - Benjamin Kröger

Dipl.-Ing. (FH) Benjamin Kröger, M.Sc.

GeschäftsfÜhrer

Benjamin Kröger ist seit 2005 im Unternehmen und hat 2014 die Geschäftsführung der „Steinbeis-Transferzentrum Werkstoffe Korrosion- und Korrosionsschutz GmbH“ übernommen. Bis 2014 war er als Projektleiter für die Durchführung von Industrie- und Forschungsprojekten verantwortlich. Zu den Projektschwerpunkten in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Automobil und anderen Industriezweigen gehören die Themenbereiche Werkstoffe, Oberflächentechnik, Korrosion, Elektrochemie und Verschleiß. Seit 2011 ist er an der Hochschule Ravensburg-Weingarten als Lehrbeauftragter für die Fächer Oberflächentechnik und Angewandte Werkstofftechnik tätig.

Werkstoffexperten - Reinhold Holbein

Prof. Dr.-Ing. Reinhold Holbein

Prof. Dr.-Ing. gründete 1996 das Steinbeis Transferzentrum und ist bereits seit fast 40 Jahren im Bereich der Werkstoff- und Oberflächentechnologie tätig. In den Jahren 1980 bis 1994 war er zuerst im Unternehmen Dornier Luftfahrt GmbH im Bereich Werkstoffe, Oberflächentechnik und Korrosion tätig. Als Senior Engineer für Oberflächentechnik betreute Prof. Dr. Ing. Reinhold Holbein neben anderen Baumustern beispielsweise Flugzeuge wie Do 228 und 328, war u. a. Mitglied in der Working group EFA Materials und Processes. Von 1994 bis 2002 lehrte er an der Hochschule Albstadt im Fachbereich Maschinenbau u. a. die Themenbereiche Oberflächentechnik, Korrosion, Tribologie und Aluminiumlegierung. 2002 wechselte er an die Hochschule Ravensburg-Weingarten und lehrte bis 2015 im Fachbereich Maschinenbau u. a. die Fächer Werkstoffkunde, Oberflächentechnik und Angewandte Werkstofftechnologie.

Wissen transferieren

Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts setzte Ferdinand Steinbeis als Leiter der Zentralstelle für Handel und Gewerbe auf Wirtschaftsförderung durch Vernetzung. Heute ist die Steinbeis-Stiftung Synonym für den erfolgreichen wettbewerblichen Wissens- und Technologietransfer. Unternehmerisch geführte Zentren nutzen weltweit neueste Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung zur kundenorientierten Lösung individueller Aufgabenstellungen. Dabei wird auf ein effizientes Zusammenwirken von wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen, Universitäten und Hochschulen und der Kräfte der freien Wirtschaft Wert gelegt. Die Werkstoff-Experten sind Teil des Steinbeis-Verbundes und handeln ebenfalls in diesem Sinne. Mehr Informationen über das Steinbeis-Netzwerk erhalten Sie unter www.steinbeis.de.

Steinbeis-Netzwerk

Ferdinand Steinbeis - Wissen transferieren
STZ Friedrichshafen ICON

Gemeinsam stark

Im Zuge von Geheimhaltungsvereinbarungen können wir nicht alle unsere Kunden und Referenzprojekte aufführen.
Dennoch kann sich die Liste renommierter Unternehmen durchaus sehen lassen, die auf eine konstruktive, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Werkstoff-Experten bauen.

Airbus Logo
Aleris Logo
Arcelor Mittal Logo
Audi Logo
BMW Logo
Daimler Logo
Holder Logo
ifm Logo
Liebherr Logo
Lufthansa Technik Logo
Ruag Logo
Werkstoffexperten - Freie Stellen

Nachwuchskräfte gesucht

Wir fühlen uns verpflichtet, unser Wissen weiterzugeben. Deshalb fördern wir studentische Höchstleistungen und vergeben jedes Semester Preise für die besten Arbeiten im Bereich Werkstofftechnik an der Hochschule Ravensburg-Weingarten.
Zudem bieten wir Abschlussarbeiten und Praxissemester für Bachelor und Master Absolventen, die von Experten lernen wollen. Nehmen Sie bei Interesse einfach Kontakt mit uns auf.

Aktuell suchen wir